Selbstmord Methoden



Wer sich mit Selbstmordgedanken beschäftigt hat, hat sich sicherlich schon mal überlegt wie er aus dem Leben scheiden möchte. Ich möchte hier bestimmt keine Tipps dazu geben, vielmehr möchte ich auf die möglichen Folgen eines missglückten Selbstmordversuches hinweisen.

Laut Statistik versucht in Deutschland alle 4 Minuten jemand sich das Leben zu nehmen. Auf einen geglückten Selbstmord kommen mindestens zehn Selbstmordversuche!

Eine Folge eines Selbstmordversuches ist das man auf der Intensivstation nach ein paar tagen Koma total verkabelt und fixiert (Festgebunden) wieder aufwacht. Was ziemlich scheiße ist!

Eine fast 100% folge jedes Selbstmordversuches ist ein Aufenthalt auf einer psychiatrischen Station! Dabei hängt es sehr vom behandelnden Arzt und vom " Suizidanten" ab ob man gleich auf die geschlossenen Station oder noch einmal Glück hat und auf ein " offene " Station kommt. Die geschlossene Station ist so ziemlich das letzte was einem passieren kann, meine Erfahrungen dort kann man auf der Seite " Psychiatrie in Kärnten " nachlesen .

 

 



Pulsadern aufschneiden: an den Handgelenken; führt so gut wie nie zum Erfolg, meist bleiben schmerzende hässliche Narben zurück; hinterlässt eine ziemliche Schweinerei. Wird nur als " Suizidgeste " angesehen.

Medikamente: je nach Art und Dosis der Medikamente schwere Organschäden ( Leber, Nieren, Gehirn...) geistige Ausfallerscheinungen; Lähmungen

Reinigungsmittel: (Bleiche, Ätzmittel usw.) starke Krämpfe, schwere Verätzungen des Magen Darmtraktes; möglich das man keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen kann.

Gifte: Arsenik, Zyankali, E605 ;qualvolles ersticken, Brechdurchfall, starke Krämpfe, Lähmungen, Organschäden
Natürliche Gifte (Atropa Belladona, Englische Eibe, Schierling, Pilze:) unsicher zu dosieren , qualvolles ersticken, Brechdurchfall, starke Krämpfe, Lähmungen, Organschäden

Erhängen: Quetschung der Luft und Speiseröhre, Schäden im Genick ( ganz bis teilweise Lähmungen); geistige Ausfallerscheinungen; qualvolles ersticken

Springen: Schädel Gehirn Verletzungen (Gefahr eines Chronischen Dahinvegetierens); geistige Ausfallerscheinungen; Knochenbrüche, Schäden wie z. B. ganz oder teilweise Lähmungen , verlust von Gliedmaßen;
von Brücke: zusätzlich qualvolles ertrinken
vor Zug: Abtrennen von Gliedmaßen, schwere Verletzungen am Gesamten Körper, chronisches dahinvegetieren

Erschießen: Chronisch Vegetativer zustand ; massive Gehirnverletzung; Deformierung des Gesichtes, Lähmungen

Auto Crash: man gefährdet völlig unschuldige!!!!Schädel Gehirn Verletzungen (Gefahr eines chronischen Dahinvegetierens); geistige Ausfallerscheinungen; Knochen Brüche, Schäden wie z. B. ganz oder teilweise Lähmungen, Verlust von Gliedmaßen;



Sicherlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten sich das Leben zu nehmen. Ich habe hier nur die gängigsten genannt da die Folgen meistens die Gleichen sind. Man sollte sich also genau darüber im Bilde sein das ein Selbstmordversuch schwerste Behinderungen nach sich Ziehen kann und man möglicherweise den Rest seines Lebens damit verbringen wird in irgendeinem Pflegeheim den ganzen Tag über die Decke anzustarren da man sich nicht mehr bewegen kann!

Bedenken sollte man in jeden fall das die sterblichen Überreste irgendwann von jemanden gefunden werden. Man muss sich also genau Fragen wen man diesen Anblick zumutet. Sicherlich ist es für den der einen Suizidanten bzw. dessen Überreste findet ein Schock den derjenige nicht so schnell vergessen und verarbeitet haben wird!!!